Skip to content

Die (verschwiegenen) Schriften, Recherchen und Aussagen des Wolfgang Eggert (2)

Februar 28, 2013
Offenlegung von Geheim „Diplomatie“ und -Netzwerken durch nun zugängliche Verschlussakten

 Nun zur Arbeit von Wolfgang Eggert. Seine Trilogie „Israels Geheimvatikan“, befasst sich mit dem Wirken „okulter Netzwerke“. Was zunächste etwas ungewöhnlich klingt, weil dem Durchschnittsbürger dieser Begriff fremd und somit nichtssagend ist.

In der Tat ist es starker Tobak was uns Herr Eggert, serviert. In den Videos kommt das Ganze zwar kompakter rüber und auch Vorgriffe, auf in den Büchern erst weiter hinten erscheinende Aussagen, erleichtern das Verständnis dessen, was Wolfgang Eggert letzlich aufgedeckt hat, und so nähert man sich schneller dem Begriff, „Okkultes Netzwerk“ an. Die Kompaktheit erlaubt es aber eben nicht, zu jeder seiner Aussagen, mit Punkt und Komma, die Quelle zu nennen, aus der er jeweils schöpft.

Was uns unbekannt bleibt, ist die Intention welche Eggert veranlasste sich ausgerechnet in ein Thema zu begeben welches nicht nur für Historiker einem Minenfeld gleicht.

Es scheint durchaus möglich, dass er, als junger Mann und Berufsanfänger, in das Thema, Okkultismus im Zusammenhang mit höchster Machtausübung, mehr oder weniger rein schlitterte. Dies ist aber eine Spekulation meinerseits, da ich bislang keine Gelegenheit hatte Herrn Eggert kennenzulernen oder gar zu befragen. Anscheinend stieß er durch Zufall darauf, wie seine Angaben zu dem Trotzkistenprozess 1937 / 38 und Karl Radek´s Aussagen hierin, andeuten. Die Verwicklung von Freimaurern in das Sarajevo Attentat, welches den 1. Weltkrieg auslöste, war dann wohl der Einstieg in das Thema, aus dem es kein Zurück für ihn gab.

Verständlich, denn wenn man, als junger Mann und Historiker, einem Krimi auf die Spur kommt, welcher weit hinter die Kulissen der Macht und offiziellen Geschichtsschreibung führt, so lässt man nicht locker und pfeift auf Unannehmlichkeiten, die diese Arbeit vielleicht einmal nach sich ziehen.

Anfang der 90er Jahre als Eggert mit seinen Recherchen begann, war es noch schwer absehbar, welche informative Freiheit das Internet einmal bringen würde. Wie wir sahen, war es aber allein das Internet, mit seinen Möglichkeiten wie Youtube – Videos und Suchmaschinen, die Eggerts Erkenntnisse überhaupt ans Licht der (virtuellen) Öffentlichkeit brachten.

Deshalb steht auch in der Überschrift dieses Artikels, „die (verschwiegenen) Schriften …“ , weil die etablierten Massenmedien, Presse, Rundfunk und Fernsehen, Wolfgang Eggert und seine Arbeit ignorierten. Was ein adäquates Medienecho bewirken kann, sahen wir zuletzt am Beispiel Thilo Sarazin.

Eine derartige Öffentlichkeit für Wolfgang Eggerts Erkenntnisse in der Trilogie „Israels Geheimvatikan“, „London< Die Lizenz zum töten“, oder „Erst Manhattan dann Berlin“, wäre wohl, in der Tat, die Einleitung zum realen Untergang der Geschichtsmythen des Abendlandes. Sowie, in der Folge, der Untergang der darin verstrickten politischen Führung, soweit sie noch greifbar ist oder die Verbrechen ihrer Vorgänger bzw. Alliierten deckt.

Daß, wie der Titel, „Israels Geheimvatikan“, schon sagt, Israel, bzw. Teile des Judentums, in diese okkulten Netzwerke verstrickt sind, und auch eine führende Rolle darin spielen, macht Eggert´s Arbeit besonders brisant, wie Reaktionen linker und bestimmter jüdischer Kreise, zeigen. Das war zu erwarten.

Die Krone wird dem ganzen, in der Tat, dadurch aufgesetzt, dass sich Aussagen bestätigen, welche Jahrzehnte lang als rein antisemitische Beimischung galten. Es wird deutlich, dass eine real existierende, religiös-okkult motivierte, Führungsclique, aus chadistischen Juden,- Oberrabbinern, Geldadel, und westlichen Spitzenpolitikern, tatsächlich Hand in Hand arbeiten.

Unentdeckt blieb das Ganze, weil deren Handeln nicht logischen, ökonomisch vernünftigen und ziel führenden Vorgaben folgt, sondern rein kabalistischen und zum Teil christlich – apokalyptischen.

Wie Viele schon bemerkt haben werden, gleicht die Welt – Macht – Politik, mindesten seit Hundert Jahren, einem chaotischen hin und her, auf und ab, das ziellos erscheint. Man gewinnt tatsächlich den Eindruck, dass die (Welt)Macht herrenlos sei. Ist das nicht paradox ? Jeder James Bond Film handelt davon, dass ein Bösewicht nach der alleinigen Weltmacht strebt. Und in der realen Welt, sind mit Hitler und Stalin, derartige Bestrebungen beerdigt worden ?

Nun, dieser Eindruck soll offiziell erweckt werden.

Wie wir aber alle wissen, ist Amerika eine Weltmacht, mit einer Armee deren Schlagkraft WK2 Armeen steinzeitlich erscheinen lässt, und diese Weltmacht soll, durch zufällige Wahlergebnisse bestimmt, in den Händen, von zufällig nach oben gespühlten Kandidaten, wie Obama, Bush, Clinton, Reagan usw. liegen, oder gelegen haben? Mit anderen Worten, es soll, angeblich, keine beständige, politische Machtgrundlage existieren, die die sündteure, eigentlich unbezahlbare, US-Armee, für sich erhält ?

Wolfgang Eggert gibt uns eine andere Erklärung an die Hand.

Kritiker sagen sie sei wirr, versponnen und letzlich eine „Verschwörungstheorie“ !

Wer seine Bücher liest, erkennt, dass Eggert tatsächlich ein Konglomerat von zahlreichen Verschwörungen, die sich nicht über Jahrzehnte, sondern Jahrhunderte dahinziehen, dingfest gemacht hat. Es sind also keine Theorien mehr, sondern belegte, handfeste und nachgewiesene Verschwörungen, die er als okkulte Netzwerke betitelt.

Dieses okulte, dieses auf religiösem Wahn beruhende Handeln, ist es dann auch, was das ganze so wirr erscheinen lässt, so unlogisch. So wirr eben, wie uns die Weltpolitik Tag für Tag daherkommt. Heute Hü und morgen Hot, keiner weiß wo´s lang geht, in eine für uns alle lebenswerte sichere Zukunft.

Wer käme schon auf die Idee, dass, im religiösen Wahn verfangene, neurotische, Gehirne, aktiv, einen 3.Weltkrieg planen und ihre ganze unendliche finanzielle Macht und den in jede westliche Regierung reichenden Einfluss, dazu einsetzen, dieses biblische Armageddon, die Appokalypse auszulössen, aus deren Strömen von Blut, dann der Messias Ben Josef emporsteigen wird. Welcher die überlebenden Reste des jüdischen Volkes (denn es müssen zu diesem Zweck hunderttausende oder gar Millionen Juden geopfert werden, laut Prophezeiung) endgültig emporheben wird, über alle anderen Völker, um diese zu beherrschen und zu regieren.

Leider, leider ist das Schlussszenario keine kranke Phantasie, sondern so steht es in der Bibel. Und die Teile davon, welche Talmud und Thora ausmachen, sind göttliches jüdisches Gesetz, welches Rabbiner wie Menachem Schneerson und seine Kollegen dann auslegen. Insbesondere diese und deren aktueller Messianismus, werden von Wolfgang Eggert angeführt und als Drahtzieher ausgemacht. Wie er schreibt stehen die Türen der westlichen Präsidenten- und Kanzlerpaläste jederzeit offen für diese Führer der Chabat Lubawitscher Sekte. Der einzige Unterschied dieser okkulten Messianisten und Zionisten, zu orthodox religiösen Juden, die nicht dieser Endzeitsekte angehören, ist der Weg, auf welchem es zur apokalyptischen Katastrophe kommt. Die kabalistischen Messianisten, in Verbindung mit ähnlich denkenden christlichen Kreisen (George Bush z.B.) möchten die Katastrophe aktiv, in absehbarer Zeit, herbeiführen. Die orthodoxen Juden warten geduldig, bis Gott selbst diesen Zustand schafft, und lehnen Zionismus und einige sogar, den durch Menschen gewaltsam geschaffenen Staat Israel, ab.

Auch veröffentlicht auf: http://www.onlinezeitung24.de/article/3997

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: